AdobeStock_322146331.jpeg
Unsere EinrichtungUnsere Einrichtung

Sie befinden sich hier:

  1. Bereiche
  2. Kindergarten Marienhöhe
  3. Unsere Einrichtung

Unsere Einrichtung

Ansprechpartnerinnen

Frau
Susanne Landschützer
Frau
Michaela Gründobler


Tel: 08571 6886
landschuetzerkvrottal-inn.brk.de
gruendoblerkvrottal-inn.brk.de

Kindergarten Marienhöhe
Maria-Ward-Str. 18
84359 Simbach am Inn

 

Der Kindergarten Marienhöhe in Simbach am Inn besteht seit 1954 und ist somit die traditionsreichste Kindertagesstätte im Landkreis Rottal-Inn. Seit September 2009 befindet sich der Kindergarten in der Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreuzes - Kreisverband Rottal-Inn.

Wir sind eine integrative Einrichtung, in der Kinder mit besonderem Förderbedarf durch eine Integrationskraft unterstützt werden. Unsere Kinder sind unterschiedlicher ethnischer Herkunft mit diversen Muttersprachen.

In unserem Haus werden derzeit rund 113 Kinder im Alter von 1 bis 10 Jahren betreut:

  • 18 Plätze unter 3 Jahre
  • 75 Plätze von 3 - 6 Jahren
  • 20 Plätze für Schulkinder

Unser Haus verfügt bei zwei Kindergartengruppen über großzügige Gruppenräume mit jeweiligem Nebenraum für Funktionsbereiche und Teilgruppenangebote. Eine zusätzliche Kindergartengruppe ist zurzeit in Containermodulen untergebracht. Zudem gehören zu jeder Gruppe ein Sanitärraum und eine eigene Garderobe. Gruppenübergreifende Spielbereiche wie: ein Bau-u. Konstruktionsraum sowie ein Kinder- Atelier im Gangbereich für kreative Angebote ergänzen unsere Räumlichkeiten.

Die beiden Krippengruppen haben jeweils einen Gruppenraum, einen separaten Sanitärraum, sowie einen gemeinsam genutzten Schlafraum zur Verfügung. Auch ein eigener, geschützter Gartenbereich gehört dazu.

Gemeinschaftlich genutzt werden die Küche mit dem Essensplatz sowie der großzügige Turnraum und der Garten. In unserem weitläufigen Gartengelände werden zahlreiche Möglichkeiten geboten dem natürlichen Bewegungsbedürfnis gerecht zu werden, die motorische Geschicklichkeit zu erproben und vielfältige Naturerfahrungen zu machen.

 

 

  • Krippe

    Kinder in den ersten drei Lebensjahren lernen bei uns eine andere Welt kennen. Viele neue Kinder, neue Bezugspersonen und einen anderen Tagesablauf als zu Hause. Wir als Einrichtung und Sie als Eltern arbeiten Hand in Hand zusammen, um dem Kind einen angenehmen, stressfreien und schönen Übergang zu ermöglichen. Bei der Eingewöhnung der Kinder arbeiten wir angelehnt an das Berliner Modell von Professor Dr. Beller. Wir möchten die Kinder auf diesem Weg sorgsam begleiten, damit es bei uns ihren Platz finden können. Als BRK Einrichtung sehen wir uns als „Ort des gesunden Aufwachsens“ und wollen die Kinder in jeder Lebenssituation gerecht unterstützen.

    Tagesablauf:

    07:00 – 08:00 Uhr: Frühdienst
    08:00 – 08:45 Uhr: Freispielzeit
    08:45 – 09:00 Uhr: Morgenkreis
    09:00 – 09:30 Uhr: gesunde Brotzeit
    09:30 – 11:00 Uhr: Körperpflege und Bewegung, Zeit für geleitete Angebote
    11:00 – 11:30 Uhr: Mittagessen
    Ab 11:30 Uhr: Schlafenszeit
    14:30 – 14:45 Uhr: Nachmittagssnack
    14:45 – 17:00 Uhr: Spiel– und Bewegungszeit

  • Kindergarten

    Die Bildungs- und Erziehungsarbeit in den Kindergartengruppen orientiert sich am Jahreskreislauf und an den Interessen und Bedürfnissen unserer Kinder. Wir arbeiten unmittelbar in ihrer Lebenswelt und holen sie dort ab, wo die Kinder gerade in ihrer Entwicklung stehen.

    Mit verschiedenen Methoden und Techniken wird durch Unterstützung von Projektarbeiten und gezielten pädagogischen Angeboten, die Kompetenzen der Kinder vertieft.

    In der Regel verbringen die Kinder drei Jahre in unseren Kindergartengruppen und werden u.a. auf den Übergang in die Schule bestens vorbereitet.

    Tagesablauf:

    07:00 – 08:00 Uhr: Ankommen der Kinder
    08:00 – 08:45 Uhr: Freispielphase
    08:45 – 09:00 Uhr: Morgenkreis
    Ab 09:00 Uhr: gleitende Brotzeit
    Ab 09:00 Uhr:  Freispiel und Zeit für gezielte pädagogische Angebote, wie z.B. Turnen         
    Ab 11:00 Uhr: Gartenzeit
    Ab 11:45 Uhr:  Mittagessen in Teilgruppen
    Ab 14:00 Uhr: Freispielzeit in den Spätdienstgruppen

  • Hort (Schulkindbetreuung)

    In unserem Haus betreuen wir Schulkinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren, welche nach Schulschluss  zu uns kommen. Zu den pädagogischen Kernaufgaben der Schulkindbetreuung zählt die professionelle Begleitung der Entwicklungsprozesse in dem das Kind über bereitgestellte Lernarrangements Schlüsselkompetenzen erwerben kann.

    Dazu zählt:                                                                     
    ·         personale Kompetenz
    ·         soziale Kompetenz
    ·         Wissenskompetenz
    ·         methodische Kompetenz

    Diese Kompetenzen fördern wir sowohl bei der gemeinsamen Erledigung der Hausaufgaben, als auch in der Freizeitbetreuung vor und nach der Aufgabenzeit.

    Tagesablauf:                                                                                                  

    11:30 – 13:00 Uhr: Ankommen in der Einrichtung, Freispiel, Besprechung des Tagesablaufes
    13:00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen
    14:00- 15:00 Uhr: Feste Hausaufgabenzeit
    15:00 Uhr: Gesunde Brotzeit
    Ab 15:00 Uhr – 17:00 Uhr: Freispiel, Zeit für gezielte pädagogische Angebote

  • Außenanlagen